You are logged out -> Log in

 

Deutsche Pilgergruppen besuchen uns zur Weihnachtszeit

Das Weihnachtsfest gerade noch in Deutschland gefeiert, machten sich am 28.12.2015 ca. 20 Pilgerinnen und Pilger aus ganz Deutschland auf den Weg ins Heilige Land, um gemeinsam mit ihrem Gruppenleiter Johannes Zang die Spuren Jesu, aber auch das politische Land zu erkunden. Und was bietet sich so kurz nach Weihnachten mehr an, als die Pilgertour in Bethlehem zu starten?
Johannes Zang, der sich seit vielen Jahren dem Heiligen Land tief verbunden fühlt und sich dementsprechend auch mit Land und Leuten auskennt, hat schon mit vielen seiner Gruppen unsere Universität besucht. So kam er auch mit dieser sehr gemischten Gruppe dirket zum Auftakt auf unseren Kampus und die Pilgerinnen und Pilger waren begeistert; zum einen von der friedlichen Atmosphäre auf dem merklich sauberen Kampus und besonders aber von der Offenheit der Studentinnen und Studenten, die sich trotz der Semesterferien Zeit für Gespräche und Diskussionen genommen haben. Eine junge Frau fragte, ob die Menschen im Heiligen Land nicht unter ständiger Angst leben würden und, wie man unter solchen Schwierigkeiten immer wieder neu seinen Alltag meistert. Unsere Studentin Lara antwortete, dass es nur mit Gottes Hilfe möglich sei, so, wie sie doch relativ glücklich zu leben und stellte die Gegenfrage: „Hatten Sie denn Angst, hier her zu kommen?“
Die junge Lehramtsstudentin aus dem Norden Deutschlands antwortete mit einem klaren „Nein!“ Hätte sie Angst gehabt, so sagte sie mir hinterher, hätte Sie sich gar nicht in den Flieger setzen müssen. Sicher sei das Heilige Land ein schwieriges Pflaster, aber es wäre ihr Traum gewesen, einmal das Leben Jesu intensiver nachzuvollziehen und mit einem erfahrenen Gruppenleiter, wie Johannes Zang, mache sie sich echt keine Sorgen. Menschen, die Angst verbreiten, gäbe es auf der Welt leider im Moment überall und deshalb ermutigt sie, voll mit schönen Eindrücken, alle ins Heilige Land zu reisen.

Auch am darauffolgenden Tag bekam ich spontan und unerwartet Besuch von einer deutschen evangelischen Jugendgruppe aus dem Stuttgater Raum, die sich ebenfalls, trotz der Nachrichten aus dem Heiligen Land, die in den deutschen Medien verbreitet werden, auf den Weg gemacht haben, um die verschiedenen Orte aus Bibel und Politik zu besichtigen und auch, um mit den Menschen in den Dialog zu treten.

Haben also auch Sie den Mut und reisen Sie ins Heilige Land! Das neue Jahr dafür ist da!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen mit besten Grüßen aus Bethlehem ein frohes und gesegntes neues Jahr und ich würde mich sehr freuen, Sie bald hier begrüßen zu dürfen.

 

 

Bethlehem University Foundation
Email: brds@bufusa.org
Phone: +1-240-241-4381
Fax: +1-240-553-7691
Beltsville, MD USA
Bethlehem University in the Holy Land
E-mail: info@bethlehem.edu
Phone: +972-2-274-1241
Fax: +972-2-274-4440
Bethlehem, Palestine